Woher kommt der Name „Huizache“?

Huizache ist Nahuatl, also das noch gesprochene Aztekisch. Huizache ist ein ikonischer Strauch der semiariden Gebiete von Mexiko. Ihre kleinen gelben Blüten strahlen ein zartes und rätselhaftes Parfüm aus, das mit ihren stacheligen Stielen kontrastiert. Sie wächst reichlich in den Tequila-produzierenden Ländern und ist ein lebenslanger Begleiter der blauen Agave. Die Huizache spiegelt die Tugenden der mexikanischen Landschaft wider: ihre zarte und wilde Natur, ihre Süße und Kraft, ihre Großzügigkeit und Subtilität. Sie ist die Quelle der Inspiration für die Marke Tequila Huizache, die ihr Image durch einen eleganten und innovativen Geist darstellt.

Wie spricht man den Namen richtig aus?

So wie „Versace“ mit einem französischem “oui” am Anfang: “Oui-sace” (Hier anhören).

Sind Zusatzstoffe enthalten?

Nein. Nichts.

Welche Auszeichnungen hat Tequila Huizache bis dato gewonnen?

  • London Spirits Competition – Tequila des Jahres
  • London Spirits Competition – Destillerie des Jahres
  • London Spirits Competition – 3x Gold
  • World Spirits Award – 3x Gold
  • San Francisco World Spirits Competition – Doppel-Gold
  • Spirits of Mexiko Competition – Gold
  • TEQUILA.net Award – Bester Lowland Blanco Tequila

Inwieweit spielt der Begriff „Nachhaltigkeit“ eine Rolle?

Die Nachhaltigkeit begründet sich in der Landwirtschaft und in der Vermehrung von Agavenpflanzen sowie dem Ansiedeln von Tieren und Insekten, die im Gleichgewicht zusammenleben. So spielen z.B. Fledermäuse eine zentrale Rolle bei der Schädlingsbekämpfung.

Warum fällt der Tequila Huizache Origen in die Kategorie “Reposado”?

Ein Añejo hat eine Reifedauer von mehr als 12 Monaten bis 24 Monaten. Der Origen liegt durch die Gesamtreifezeit von 9 Monaten (3+6 Monate) unterhalb dieser Grenze und fällt deshalb in die Kategorie Tequila Reposado. Der Herstellungsprozess ist jedoch, durch die mehrstufigen Reifung, aufwändiger als bei einem Tequila Añejo.
Dieser Tequila ist so mild, süß und schmeckt nach reifen Früchten, dass es sich anfühlt als hätte man zum ersten Mal echten Tequila getrunken. Wahrscheinlich ist das sogar so.

Warum ist der Tequila Huizache Origen trotz 9 Monate im Fass immer noch so hell?

Das Fass in der zweiten Reifungsphase (6 Monate) zieht weitere Farbe aus dem Tequila und egalisiert die dominanten Aromen während es eine enorme Vielfalt an eigenen Aromen abgibt, hauptsächlich Würzen. Dadurch entsteht dieser ganz spezielle Tequila und die hellgoldene, fast transparente Färbung. Man könnte auch sagen der Origen ist einer der klarsten Reposados auf dem Markt.

Wie unterscheidet man die Aromenstufen beim Nosing?

Ganz einfach die Champagnerflöte (also das Glas) kippen, so dass der Tequila fast ausläuft. Mit der Nase seitlich wie eine Querflöte halten und am untersten Glasrand riechen (Primäre Aromen). Das Glas wieder im 45° Winkel heben und frontal in der Mitte des Glases riechen (Sekundäre Aromen). Mit der Nase seitlich wie eine Querflöte halten und am obersten Glasrand riechen (Tertiäre Aromen). Mit dieser Prozedur lässt sich auch prima Eindruck auf jedem Tasting schinden.

Ich habe weitere Fragen?

Schicken Sie einfach eine Email an info@tequila-huizache.com. Wir melden uns umgehend.