Ab dem Jahr 1990 kämpft die 5.Generation der ältesten Tequila Dynastie um das Fortbestehen von Herradura S.A. de C.V., der 700 Hektar großen Ländereien inklusive der Destillerie und der Produktionsanlage. Am Ende kann die Folgegeneration schließlich nur die Ländereien halten. Man strukturiert das Unternehmen in ein Agrarunternehmen um. Der Verkauf von hochwertiger Agave ist nun einziges Einkommen. Es wird kein Tequila mehr produziert.